Links/ Literaturpreise

Literaturpreise aus Neubrandenburg

  • Annalise-Wagner-Preis
    Die Annalise-Wagner-Stiftung – unselbständige Stiftung in Trägerschaft der Stadt Neubrandenburg - würdigt mit dem Annalise-Wagner-Preis seit 1992 jährlich einen Text aus der oder über die Region Mecklenburg-Strelitz bzw. das historische Stargarder Land. Er ist mit mit 2500. – Euro dotiert ; Eigenbewerbungen und Vorschläge sind möglich.
  • Lobende Anerkennung der Annalise-Wagner-Stiftung für junge Autoren
    Seit 2003 vergibt die Annalise-Wagner-Stiftung auf Vorschlag der Jury des Annalise-Wagner-Preises außerdem eine mit 200 Euro dotierte „Lobende Anekennung“ an eine literarische Arbeit junger Autoren bis 27 Jahre, die als Bewerbung oder Vorschlag für den Annalise-Wagner-Preis vorliegt.
  • Uwe-Johnson-Preis
    Mit dem Uwe-Johnson-Preis zeichnen seit 1994 Nordkurier und Mecklenburgische Literaturgesellschaft e. V. aus Neubrandenburg deutschsprachige Autorinnen und Autoren aus, „in deren Schaffen sich Bezugspunkte zu Johnsons Poetik finden und die in ihren literarischen oder essayistischen Texten ebenso unbestechlich und jenseits der ‚einfachen Wahrheiten‘ heute deutsche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in den Blick bekommen“. Er ist mit 12.500,00 EURO dotiert und wird ab 2005 im Wechsel mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis vergeben. Eigenbewerbungen und Vorschläge sind möglich. Mit der Preisverleihung in Neubrandenburg wird „ein Bezug hergestellt zum realgeschichtlichen Hintergrund eines Kapitels aus Johnsons Hauptwerk ‚Jahrestage‘, in dem das Lager "Fünfeichen" bei Neubrandenburg Gegenstand der literarischen Darstellung ist“.
  • Uwe-Johnson-Förderpreis
    Seit 2005 vergibt die Mecklenburgische Literaturgesellschaft e. V. zweijährlich - im Wechsel mit dem Uwe-Johnson-Preis – den Uwe-Johnson-Förderpreis an ein deutschsprachiges Prosa-Debüt, das von der Jury aus der Verlagsproduktion der letzten zwei Jahre ausgewählt wurde. Der Uwe-Johnson-Förderpreis ist mit 2500 Euro dotiert.
  •  „Lufti“ - Jugendbuch-Preis
    Mit dem (undotierten) „Goldenen Lufti“, „Silbernen Lufti“ und „Bronzenen Lufti“ zeichnet seit 2000 die „Lufti“–Jury aus jungen Leuten zwischen 13 und 17 Jahren zwei Mal im Jahr Jugendbücher aus dem aktuellen Verlagsangebot aus. Nicht so begehrt ist allerdings der „Laue Lufti“ ... Die Neubrandenburger Jugendbuchjury arbeitet im Pegasus-Projekt des Trägervereins Mecklenburgische Literaturgesellschaft e. V.
    Die „Lufti“-Jury war von 2003 bis 2008 Mitglied der eigenständigen Jugendjury des Deutschen Kinder- und Jugendliteraturpreises, die seit 2003 im Rahmen der Preisverleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises einen eigenen „Preis der Jugendjury“ vergibt.
  • Ehrenbrief der Fritz-Reuter-Gesellschaft
    Die Fritz-Reuter-Gesellschaft e. V. wurde 1960 in Lübeck gegründet und hat seit 1991 ihren Sitz in Neubrandenburg, wo Fritz Reuter (1810 – 1874) von 1856 bis 1863 seine erfolgreichsten Schaffensjahre erlebte. Ehrenbriefe verleiht die Fritz-Reuter-Gesellschaft seit 1973 auf Vorschlag des Vorstandes oder Beirates an Persönlichkeiten, die sich auf besondere Weise verdient gemacht haben um die Pflege und Förderung des Werkes von Fritz Reuter und der niederdeutschen Literatur und Sprache.
  • Niederdeutscher Literaturwettbewerb des Nordkurier
    Die Tageszeitung Nordkurier aus dem Kurier-Verlag Neubrandenburg schreibt auf ihrer Plattdeutsch-Seite "Dit & Dat" seit dem Jahr 2000 jährlich einen Literaturwettbewerb für bisher unveröffentlichte Gedichte und Kurzgeschichten in niederdeutscher Sprache aus. Der 1., 2. und 3. Preis sind mit 500.-, 250.- bzw. 125. - EURO dotiert, ein Sonderpreis in Höhe von 100.- Euro geht außerdem an junge Autoren bis 18 Jahre.

Weitere Literaturpreise aus Mecklenburg-Vorpommern (Auswahl)

Literaturpreise in Deutschland:

Additional information